23.06.2017, Düsseldorf

 

Henkel bietet hochwirksame Klebstofflösungen für die Verpackungsbranche

 
 
 / 
Alle anzeigen
 

Kontakt

Schutz von Marken und Verbrauchern

Düsseldorf - Marken und Konsumenten stehen im Mittelpunkt des Verpackungsklebstoffgeschäfts von Henkel. Das Unternehmen ist seit Jahrzehnten ein strategischer Partner für die Verpackungsbranche und bietet Klebstoff-Innovationen und damit verbundene Dienstleistungen, die den Markenwert für Kunden weltweit verbessern, schützen und steigern.

Jeden Tag begegnen wir verschiedenen Verpackungsarten. Die Welt der Lebensmittelverpackung ist besonders vielfältig, wenn wir zum Beispiel an Süßwaren und Eiscreme-Verpackungen, Mayonnaise-Tütchen, Kartoffelchips, Kaffeeverpackungen oder Saft- und Suppenbeutel denken.

Während Verpackungsbestandteile wie Druckfarben, Papier, Karton und Folien typischerweise die prominentesten Elemente sind, bleibt der eingesetzte Klebstoff oftmals eine „vergessene Schicht“, obwohl er ein integraler Bestandteil des gesamten Verpackungsdesigns ist. Tatsächlich spielen Klebstoffe eine wichtige Rolle, wie zum Beispiel beim Laminieren von Papier und Karton oder beim Kleben von Beuteln und Tüten. Flexible Verpackungen für Chips, das Befestigen von Strohhalmen an Getränkeverpackungen, die Endverklebung von Kartons und das Etikettieren von Glasflaschen sind weitere Beispiele.

Bei diesen und vielen anderen Anwendungen ist der Klebstoff ein wesentlicher Bestandteil des Verpackungsdesigns. Die Sicherheit der Verbraucher ist das wichtigste Anliegen der Lebensmittelbranche.

Migration in der Lebensmittelverpackung ist ein zentrales Thema
Migration ist die Übertragung von Stoffen aus der Verpackung in die Nahrung und umgekehrt. Alle Verpackungsmaterialien, zum Beispiel Pappe, Druckfarbe oder Klebstoff können zur Migration beitragen. Diese Wechselwirkung kann zu einer Verunreinigung führen, die zu einem Qualitätsverlust der verpackten Nahrungsmittel beitragen kann und diese sogar ungenießbar machen. Um ein solches Szenario zu vermeiden, sollte die Migration auf ein Minimum reduziert werden.

Regulierung für Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelverpackungen
Daher ist es wichtig, über die Gesetzgebung zur Lebensmittelsicherheit und -verpackung Bescheid zu wissen. In der Europäischen Union definiert die Verordnung (EG) Nr. 178/2002 die allgemeinen Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit Danach ist jede Firma, die Lebensmittel auf den Markt bringt, dafür verantwortlich, dass sie für den Verzehr unbedenklich sind. Darüber hinaus sind Lebensmittelunternehmen verpflichtet, bedenkliche Lebensmittel vom Markt zu nehmen.

In Europa gibt es derzeit jedoch keine spezifische Gesetzgebung für Klebstoffe. Regelungen gibt es allgemein für Lebensmittelkontaktmaterialien, zum Beispiel für Verpackungsmaterialien oder Behältnisse für den Transport von Lebensmitteln. Die europäische Gesetzgebung fordert zum Beispiel die Durchführung von so genannten Risikobewertungen auf jeder Stufe der Verpackungs-Lieferkette. Als Hersteller von Verpackungsklebstoffen ist Henkel Teil der Lieferkette für Lebensmittelkontaktmaterialien und ist daher verpflichtet, eine Risikobewertung für seine Produkte durchzuführen.

Dieser Prozess zielt darauf ab, dem nächsten Stadium der Lieferkette angemessene Informationen zur Verfügung zu stellen, um eine ordnungsgemäße, individuelle Risikobewertung und letztlich eine maximale Lebensmittel- und Verbrauchersicherheit zu gewährleisten.

Strategischer Partner für Lebensmittelsicherheit und Markenwert
Henkel verbessert ständig seine Klebstofflösungen für lebensmittelsichere Verpackungen. Mit dem Start des globalen Packaging Portals und der europäischen Food Safe Packaging Initiative setzt Henkel auf dieses entscheidende Thema. Henkel bietet nicht nur ein Portfolio von sicheren Klebstoffen für Lebensmittelverpackungen, die dazu beitragen, Marken und Konsumenten zu schützen. Henkel bietet gleichzeitig hochwirksame Lösungen an für die neuesten Anforderungen und Trends der Verpackungsbranche - darunter „On-The-Go“-Verpackungen wie Pappbecher für Heißgetränke oder „Home-Delivery“-Verpackungen, bei denen der Schwerpunkt auf leichterem Gewicht und bequemen Transport liegt. Weitere Trendthemen sind personalisierte Verpackungen, umweltschonende Verpackungen und sogenannte intelligente Verpackungen, die den Verbrauchern einen verbesserten Zugang zu Produktinformationen ermöglichen und gleichzeitig Produzenten eine verbesserte Rückverfolgbarkeit und Schutz vor Diebstahl bieten.

Henkel ist seit Jahrzehnten ein strategischer Partner für die Verpackungsbranche und bietet ihr Klebstoffinnovationen und damit verbundene Dienstleistungen. Darüber hinaus ist Henkel ein wichtiger Akteur für die Ausbildung von Experten dieser Branche. Dies zeigt sich auch im Food Safety Training Center, in dem Henkel interaktive Webinare, Experten-E-Learning-Sessions und ein umfangreiches Verpackungs-Glossar mit wertvollen Erläuterungen zu den wichtigsten Begriffen in Bezug auf lebensmittelsichere Verpackungen anbietet.