02.05.2017, Düsseldorf

 

LIGNA 2017: Klebstoffe für tragende Holzleimbauteile stehen bei Henkel im Fokus

 
 
 / 
Alle anzeigen
 

Kontakt

Die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte

Auf der diesjährigen LIGNA vom 22. bis 26. Mai in Hannover stellt Henkel mit seinem Geschäftsbereich Engineered Wood (ehemals Purbond) seine gesamte Produktpalette an Klebstoffen und Klebstoffsystemen für die Herstellung tragender Holzleimbauteile unter der Marke Loctite Purbond in Halle 27 am Stand B40 vor.

Im Fokus der Produktpräsentationen stehen die innovativen Primer für die holzartenspezifische Verklebung von Laubhölzern – ein zukunftsweisendes Thema im Holzbau. Als Haftvermittler zwischen Werkstoffoberfläche und Klebstoff sorgen sie für die erforderliche Klebfugenfestigkeit.

Die Loctite Purbond Polyurethanklebstoffe (1K- und 2K-PUR-Klebstoffe) von Henkel stellen seit ihrer Markt-Einführung im Jahre 1988 die Messlatte für die Herstellung von tragenden Holzleimbauteilen mit innovativen Klebstoffen dar. Die Erfolgsgeschichte begann, als der Schweizer Mutter-Konzern Collano AG den Spin-Off Purbond AG gründete. Im Jahr 2011 verkaufte die Collano AG sämtliche Anteile an die Henkel & Cie. AG, Schweiz. Dies umfasste neben den patentierten und zertifizierten Klebstoffsystemen auch die langjährigen und erfahrenen Mitarbeiter mit ihrem ausgewiesenen Know-How. Seitdem schreibt Henkel mit einem etablierten Konzept einer intensiven technischen Kundenberatung und der kontinuierlichen Innovation die Erfolgsgeschichte fort. Die Anwender können sich hierbei sowohl auf das ihnen bekannte Personal sowie auf die ungebrochen hochstehende Produktqualität und Liefersicherheit verlassen.

Primer für optimale Klebfugenfestigkeit bei schwer verklebbaren Hölzern

Tragende Konstruktionen aus schwer verklebbaren Holzarten wie Buche, Eiche, Esche, Robinie, Birke und Edelkastanie sowie Lärchen- und Douglasienholz gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Innovative Entwicklungen wie die Primer der Loctite Purbond-Klebstoffsysteme ermöglichen es seit über zwei Jahren, diese Hölzer zu tragenden Holzbauteilen zu verkleben; Verschiedene besondere Holzbauwerke sind seitdem mit einigen dieser Holzarten entstanden.

Am wichtigsten bei der Verklebung tragender Holzbauteile ist deren Klebfugenfestigkeit. Dafür bietet Henkel die weltweit zertifizierten 1K-PUR-Klebstoffe in Kombination mit zwei holzartenspezifischen Primern an: Loctite PR 3105 Purbond sowie Loctite PR 7010 Purbond. Die Primer wirken als Haftvermittler zwischen der Werkstoffoberfläche schwer verklebbarer Hölzer und dem Klebstoff. Sogar Robinienholz, das lange als nicht verklebbar galt, lässt sich mit dem System sicher verbinden.

Verkürzte Prozesszyklen sorgen für großen Zeitgewinn

Die etablierte Loctite HB S Purbond-Linie ermöglicht es, die offene Zeit innerhalb der Grenzen von zwei Minuten bis 70 Minuten zu wählen. Gleichzeitig zeichnen sich diese Klebstoffe durch ein äußerst günstiges Verhältnis zwischen Presszeit und offener Zeit aus, was dem Anwender ein Maximum an Flexibilität gestattet.

Anwendungsgebiet: Jede Art von tragenden Holzleimbauteilen

Viskosität und Fließverhalten der Klebstoffe der Loctite HB S Purbond-Linie ermöglichen eine optimale Benetzung der Fügeteiloberflächen bei minimalen Auftragsmengen. Eingesetzt wird dieses Klebstoffsystem für das Keilzinken und die Flächenverklebung zur Herstellung von Bauteilen aus Konstruktionsvollholz (KVH), Brettsperrholz (BSP oder X-Lam) und Brettschichtholz (BSH). Bei Duo- und Triobalken sowie Blockhausbohlen findet es ebenfalls seinen Einsatz – und somit über die gesamte Bandbreite statisch tragender Holzbauteile hinweg.

Die Loctite HB S Purbond-Linie für gesundes Raumklima

Die Produkte der Loctite HB S Purbond-Linie sind sowohl lösungsmittel- als auch formaldehydfrei. Somit erfüllen sie auch strengste Emissions-Richtlinien. Dies garantiert dem Produzenten, dass er seinem Kunden Holzbau-Elemente anbietet, die den modernsten Anforderungen an ein gesundes Wohnklima entsprechen.

Es gibt die neuartigen wie die bewährten Klebstofflösungen zu sehen

Neben den Primern und der Loctite HB S Purbond-Linie präsentiert Henkel auf der LIGNA 2017 auch die langjährig bewährten Klebstofflösungen für seine wichtigsten Märkte. Dies sind die klassischen Holzleim¬bauregionen Europa, Nordamerika und Neuseeland/Australien. Vorgestellt wird daher auch die für die USA und Kanada in Kürze zugelassene Loctite HB X Purbond-Linie.

Das erfahrene Team von Henkel steht Interessierten für sämtliche Fragen rund um die Kompetenz im Ingenieurholzbau zur Verfügung. Mit gewohnter Routine kann die Herstellung von Holzleimbauprodukten ebenso detailliert besprochen werden, wie auch chemische und wirtschaftliche Aspekte bei der Verwendung von Loctite Purbond-Hochleistungsklebstoffen.

Verklebte Muster, Videos mit Anwendungsbeispielen sowie Produktinformationen dokumentieren auf dem Messestand die Leistungsfähigkeit der Loctite-Produkte und zeigen, dass der Trend im tragenden Holzleimbau weltweit zu 1K-PUR-Klebstoffen geht.

Klebstoffe für tragenden Holzleimbau mit Strahlkraft

Ohne die Loctite Purbond Klebstoffe wäre der heutige Holzleimbau nicht das, was er ist: eine High-Tech-Bauweise. Sie machen besondere Entwürfe mit außergewöhnlichen Bauteilformen und großen Spannweiten realisierbar – dank verklebter und damit hochtragfähiger Holzbauteile.

Ein eindrückliches Beispiel für die nächsten großen Entwicklungen im Ingenieurholzbau ist das derzeit mit 18 Stockwerken höchste Holzgebäude „Brock Commons“. Das Gebäude der University of British Columbia (UBC) in Vancouver/Kanada ist 53 m hoch und bietet 404 Studenten Wohnraum. In einer Bauzeit von nur 66 Tagen wurden 1.302 Brettschichtholz-Stützen und 464 Brettsperrholz-Platten als tragende Struktur um zwei Treppenhaus- und Fahrstuhlschächte aus Beton herum errichtet.

Ein weiteres besonderes Projekt war die gebogene Form der begehbaren, temporären Kunstinstallation „The Smile“ aus Tulipwood-Brettsperrholz auf dem London Design Festival 2016. Sie empfand einen lächelnden Mund nach. Verklebt wurden die Bauteile mit einem Klebstoff der Loctite HB S Purbond-Linie in Kombination mit dem Primer Loctite PR 3105 Purbond.

Im Mai 2016 wurde zudem an der Empa Dübendorf/Schweiz das Forschungs- und Wohngebäude NEST (Next Evolution in Sustainable Building Technologies) eingeweiht. Hier wurden erstmals mit dem Loctite Purbond Primer-System verklebte Buchen-Brettsperrholz-Elemente verbaut. Die innovative Umsetzung all dieser Projekte steht für den Anspruch von Henkel, wirtschaftliche und technisch überzeugende Lösungen für neue Anforderungen an die 1K-PUR-Klebstoffe im tragenden Holzleimbau zu definieren.



Schnell Suche

Die Henkel-App


Jetzt auch mit Investor Relations Inhalten!


App Store


Google play